E-Qalin in der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen

In gegenseitiger Achtung

miteinander leben

lernen

arbeiten

Grundwerte des E-Qalin Modells in Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen

Grafik: E-Qalin in der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen

Die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen umfasst einen sehr breit gefächerten Bereich mit unterschiedlichen Leistungsfeldern. Die Vielzahl der erbrachten Dienstleistungen in Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen erfordern eine differenzierte Betrachtung.

E-Qalin unterscheidet generell zwischen vier (Dienst-)Leistungsfeldern:

  • Arbeit und Beschäftigung: für KlientInnen, die in Werkstätten, Arbeitsintegrationsprojekten etc. betreut werden
  • Wohnen: für KlientInnen, die in voll- und teilbetreuten Wohnungen leben bzw. die beim Wohnen mobil begleitet werden
  • Bildung: für KlientInnen, die durch Bildung begleitet werden (Frühförderung, Kindergärten, Schulen, Bildungsprojekte etc.)
  • Beratung & Therapie: für KlientInnen, die die unterschiedlichsten Formen von Beratung bzw. Therapie in Anspruch nehmen.

MitarbeiterInnen müssen im Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigungen ein hohes Maß an Professionalität und Flexibilität gewährleisten, um sich auf die Individualität des zu betreuenden Menschen einstellen zu können.
Die E-Qalin Bildung trägt dieser Tatsache Rechnung, indem sie an unterschiedlichen Fallbeispielen arbeitet und den MitarbeiterInnen so Unterstützung bei der Differenzierung gibt. Neben der Analyse und Selbstbewertung ihrer Arbeitsbereiche lernen die TeilnehmerInnen in praktischen Übungen, ihre Arbeitsweise besser zu reflektieren, Arbeitsmittel und -methodik strukturierter einzusetzen und ständig zu verbessern.